Einführung

Unsere Firma beschäftigt sich mit nanotechnologischen Keramikbezüge. Unser Hauptprofil ist zurzeit der Wärme- und Korrosionsschutz von Autoersatzteilen. Wir versehen den Abgaskrümmer, den Auspuffsrohr und das Turboloadergehäuse mit Keramikbezug gegen Wärme und Korrosion bzw. den Brennraum und Auspuffventile von Zylinderköpfen und Kolben und die Auspuff- und Lufteinlasskanale von Zylinderköpfen mit Bezug gegen hohen Temperaturen.

Infolge der Einziehung des Auspuffsrohr, des Abgaskümmers und das Turboloadergehäuses senkt die Wärmebelastung des Motorraums. Die Verwendung von Wärmeabweiser und Bandagierung des Auspuffs wird unnötig.

Infolge der Bespannung von den Kolben, den Zylinderköpfen und den Kanalen senkt die Temperatur des Kühlwassers und des Motoröls deutlich. Das ist bei Fahrzeugen mit höheren Belastung besonders vorzüglich.

Als Referenz ist der Skoda Fabia Autocross- Rennwagen von Tamás Kárai zu merken. Hier wurde der Abgaskrümmer und und der Turboloadergehäuse mit Keramikbezug versehen. Anfangs haben die Fachleute von dem www.dynoproject.hu es skeptisch empfangen, aber nach mehrstündigem Programmieren auf dem Prüfstand haben sie sich von dem Wärmedämmungsfähigkeit, dem Dauer und der Nützlichkeit des Bezugs überzeugt.

Im Allgemeinen glühen die Brennräume in Zylinderköpfen und der Abgaskrümmer am Ende der Programmieren rot, aber diesmal war es nicht zu erfahren.


Der Motorraum von Zoltán Harsányis Mitsubishi Lancer Evolution V Rallycross - Rennwagen könnendie Interessierten sich seit dem Rennen in Greinbach ohne Wärmeabweiser bewundern, weil es in dem Motorraum nichts gibt, was die Technik deckt, denn es war unnötig. Dagegen hat sein Konstrukteur zufrieden über die Senkung der Motoröltemperatur um 30 Grad und über die unglaublichen Veränderung von anderen Messwerten berichtet.